Testen von Wissen und Fähigkeiten mit KI im E-Learning

E-Learning
26/1/2024

In diesem Blog listen wir einige der Vor- und Nachteile von KI auf: wie man KI einsetzt, um Wissen und Fähigkeiten zu testen.

Im „Bildungsland“ wird viel über Künstliche Intelligenz (KI) diskutiert. Lehrer und Schüler/Studierende sehen sowohl Vor- als auch Nachteile. Viele Lehrer stoßen auf die Tatsache, dass „KI den Schülern das Schreiben von Aufsätzen oder anderen Aufgaben abnimmt“. Sie geben in ChatGPT ein, worüber sie einen Aufsatz schreiben möchten, und voilà: Ein Aufsatz von vernünftiger Qualität wird in Sekunden veröffentlicht. Wie kann man also trotzdem testen, was die Schüler tatsächlich wissen?

Das ist natürlich eine interessante Entwicklung. Aber müssen wir das nicht nur beurteilen müssen kreativer mit Wissen und Fähigkeiten umgehen? Ist es wirklich notwendig, einen Aufsatz zu schreiben, um Wissen zu testen? Oder gibt es andere Möglichkeiten, die von ChatGPT nicht einfach zu erstellen sind? Denn Fakt ist: KI ist gekommen, um zu bleiben. Wo wir gut In der Lage zu sein, etwas zu ändern, ist die Art und Weise, wie wir damit umgehen. Tatsächlich bietet es auch enorme Möglichkeiten, die Arbeit der Lehrer zu vereinfachen, vor allem, wenn es darum geht, Wissen und Fähigkeiten zu testen!

In diesem Blog konzentrieren wir uns auf die Vorteile von KI beim Testen von Wissen zu diskutieren. Natürlich äußern wir uns kritisch, wenn dies unserer Meinung nach angemessen ist.

Automatisierte Bewertungen im E-Learning

Die Möglichkeiten der KI in automatisierten Bewertungssystemen sind revolutionär! KI macht die Arbeit von Lehrern viel weniger repetitiv und zeitaufwändig, da sie eine effizientere und objektivere Möglichkeit bietet, die Arbeit von Schülern oder Schülern zu beurteilen.

KI kann beispielsweise Tests und Aufsätze in großem Umfang auswerten und sofortiges Feedback geben. Die Fähigkeit der KI, Texte zu analysieren, Plagiate zu erkennen und Antworten zu bewerten, ist beeindruckend! Lehrer können sich jetzt mehr auf andere wichtige Aspekte des Unterrichts und Unterrichts konzentrieren, wie z. B. die Planung des Unterrichts und die Bereitstellung personalisierter Rückmeldungen an die Schüler.

Ein weiterer wichtiger Vorteil der Verwendung von KI zur Bewertung von Bewertungen ist ihre Konsistenz. Es ermüdet nicht und ist nicht voreingenommen, was sicherstellt, dass jeder Schüler fair bewertet wird. Dennoch bleibt es wichtig, die Automatisierung mit dem Faktor Mensch in Einklang zu bringen. KI kann routinemäßige Bewertungsaufgaben gut bewältigen, aber für die Bewertung komplexer oder kreativer Aufgaben sind tatsächlich immer noch Menschen erforderlich.

Persönliche Betreuung nach der Bewertung im E-Learning

Adaptive Lernsysteme verwenden KI, um den Fortschritt der Schüler kontinuierlich zu bewerten und Inhalt und Tempo anzupassen. Wenn ein Schüler in einem Bereich hervorragend abschneidet, in einem anderen jedoch Probleme hat, kann das System zusätzliche Unterstützung in dem herausfordernden Fach bieten und gleichzeitig schnellere Fortschritte in den Bereichen ermöglichen, in denen der Schüler stark ist. Diese Personalisierung stellt sicher, dass die Schüler das richtige Maß an Herausforderung und Unterstützung erhalten, wodurch Langeweile oder Frustration (und ein möglicher Schulabbruch) vermieden werden.

Darüber hinaus kann KI auch herausfinden, wo das Interesse des Schülers liegt. Die KI kann dann Folgeaufgaben oder beispielsweise das Unterrichtsmaterial an das Thema anpassen, das den Schüler anspricht. Das erhöht natürlich auch die intrinsische Motivation.

Erkennung von Plagiaten und Betrug beim E-Learning

Die Wahrung der akademischen Integrität wird mit dem Wachstum der Online-Bildung und der Entwicklung von Tools wie ChatGPT immer wichtiger. Obwohl wir bereits geschrieben haben, dass Lehrer oft die Erfahrung machen, dass Schüler es sich selbst sehr einfach machen oder sogar „schummeln“, indem sie ChatGPT ihren Aufsatz schreiben lassen, kann KI beispielsweise auch dazu beitragen, Plagiate zu erkennen. KI kann Ähnlichkeiten in Schreibstil und Inhalt online erkennen, sodass Lehrer Plagiate leichter erkennen können.

KI-Tools können auch auswerten, wie ein Student einen Test oder eine Prüfung eingibt und mit ihm interagiert. Dazu gehören beispielsweise die Tippgeschwindigkeit, die Verwendung von Tastaturkombinationen, Pausen zwischen Tastenanschlägen und andere Aspekte des Tastaturverhaltens des Schülers.

Diese Analyse kann helfen, Unregelmäßigkeiten oder verdächtige Aktivitäten während eines Online-Tests zu erkennen, z. B. die Verwendung nicht autorisierter Tools oder das Kopieren von Antworten aus anderen Quellen (wie ChatGPT).

Wie sehen wir die Zukunft?

Um das volle Potenzial der KI bei der Bewertung auszuschöpfen, ist kontinuierliche Forschung unerlässlich. Diese Forschung könnte sich beispielsweise darauf konzentrieren, Algorithmen zu verfeinern, ethische Fragen anzugehen und sicherzustellen, dass sich die KI ständig weiterentwickelt, um den dynamischen Bedürfnissen der Bildung gerecht zu werden.

Um die Fähigkeiten der KI bei E-Learning-Assessments optimal zu nutzen, ist kontinuierliche Forschung und Entwicklung von entscheidender Bedeutung. Dabei müssen Algorithmen verbessert, ethische Fragen angegangen und sichergestellt werden, dass diese Tools ständig weiterentwickelt werden, um den sich ändernden Bedürfnissen der Bildung gerecht zu werden. Darüber hinaus sollten wir uns um benutzerfreundliche Oberflächen bemühen, damit Lehrer und Schüler nahtlos mit KI-gestützten Bewertungstools zusammenarbeiten können.

Neugierig, was KI im E-Learning für Sie tun kann? Kontaktiere uns im Chat!

Schließ die Richtung